• Christian Bock

Langustenschwänze

Aktualisiert: 28. Nov. 2021

Vorbereitungszeit: 15 min Zubereitungszeit: 15 min Gericht: Seafood


Portion: 2 Hardware/Zubehör: Gasgrill



 

Zutaten:


Langustenschwänze:

– 2 Langustenschwänze (500 gr.)

– 100 gr. Butter

– ¼ Bund Petersilie

– 1 Zitrone

– 1 Knoblauchzehe



Salat:

– Feldsalat

– Gemischter Salat

– 5 Radieschen

– 2 EL Öl

– 2 EL Apfelessig

– 2 EL Salatkräutermischung



 

Zubereitung:


1.

Grill auf 250°C vorheizen.


2.

Salate und Radieschen waschen und abtrocknen. Die Radieschen in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den Salaten, die aus gleichen Teilen bestehen, mischen.

Öl und den Apfelessig zusammen mit der Salatkräutermischung über den Salat geben und kräftig unterheben.


3.

Petersilie waschen, abtrocknen und klein hacken. Knoblauch schälen und in einer Presse zerdrücken, die Butter dazu und alles in einer Schale auf den Grill stellen.


4.

Die Langustenschwänze werden halbiert, dazu musst das Messer hochkant in das zweite Panzerglied vom Schwanz aus gesehen einstochen werden. Der Handballen,drückt das Messer, langsam aber kraftvoll nach unten. Unten angekommen, wird mit Wiegebewegungen der letzte Rest durchtrennt. Nun die Schwanzflosse durchtrennen.


5.

Darm entfernen.

Mit dem Daumen, zwischen Panzer und Fleisch fahren. Der Daumen wird bis nach oben gezogen, so dass sich das Fleisch vom Panzer löst.


6.

Die zerlassene Butter vom Grill nehmen und nochmal durchrühren, damit sich alles gut vermischt.

Fleisch anheben und den inneren Panzer mit der zerlassenen Butter einpinseln, danach das Fleisch, großzügig marinieren.


7.

Grillrost reinigen und mit Öl bestreichen. Die Langustenschwänze mit der Fleischseite, zuerst auf die direkte Zone legen und 5 min. drauf lassen. Die Langusten wenden und nochmal mit der Butter bestreichen, auf den Warmhalterost oder in die indirekte Zone legen und weitere 7-10 min garen lassen.


8.

Der Panzer ist inzwischen rot geworden und die Langusten sind nun fertig.


Salat und Langusten anrichten und mit Zitronensaft beträufeln.

Als weitere Beilage eignet sich wunderbar Bruschetta.


Ein tolles und leckeres Gericht für warme Sommertage.




125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen